Dezember 12, 2008

Grad laufen KENT in den Kopfhörern. Die hab ich lange nicht mehr gehört. KENT erinnern mich an Wien, an Arno und einen komischen Haarschnitt, den ich hatte. Sie lassen mich immer ein bisschen traurig sein, an Ausflüge ins Burgenland denken, an meine Straße damals und den Teppichboden, der in meiner ersten Wohnung lag. An mein Bett, das eigentlich eine Couch war und meine schiefen roten IKEA-Lack-Regalbretter, die ober dem Couchbett die Wand schmückten, aber nicht nützlich waren. An den Garten im Innenhof und an die Kälte, die im Winter unter der Tür hereinkroch. Dann denk ich ans Chelsea, an Freunde, die heute nicht mal mehr Bekannte sind und an meine heiß geliebte billige schwarze Winterjacke, die einen ebenso billigen schwarzen Fuzzelkranz um die Kapuze hatte. KENT zieht da seine Kreise, in dem großen grauen Wien, in dem ich viel gelaufen bin, in dem ich viel gesucht und viel gefunden habe, in dieser einen Hauptstadt in das viele Hamburger gehen.

Irgendwie schade. Weil KENT echt gut ist. Genauso wie die KLAXONS, SLUT, BRENDAN BENSON, THE KINKS oder VAN MORRISON. Die haben alle das Supertalent, dass sie mich blitzartig in Gefühle, Stimmungen vergangener Zeiten versetzen, wie es neben ihnen noch so viele andere tun. Und wenn man denkt, dass sei gut, täuscht man sich. Denn scheinbar höre ich in harten Zeiten  intensiver Musik und kann scheinbar dadurch noch Jahre später alles so herauf rufen, wie es mal war. Auch wenn es einen Funken Hoffnung gibt, denn auch ich hab an und an ein außergewöhnliches Talent, das mich viele viele Platten zwei oder sogar drei mal neu erfahren lässt, wie bei der ersten BLOC PARTY oder WEEZER der Fall war. Mitsingen kann ich dann noch immer. Doch der Kopf ist dann plötzlich so gepolt, wie nach dem Plattenkauf. Immer wieder erfreut wenn ich nach einiger Zeit was ausgrabe und mir denke, hm! SO hab ich es noch nie gehört. Hey, ich geb mein Bestes.

Meine Haut riecht nach Schwimmbad und ich geh jetzt ins Bett.

Advertisements

2 Responses to “”


  1. 🙂 Ich mags wenn Haut ein bisschen nach Schwimmbad riecht ….

  2. kayvonaspern Says:

    Bei Van Morrison (u.a.) geht mir das auch so. When the leaves are falling down…


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: