‚cause the fire burns inside

November 19, 2008

tribute to nothing
Samuel, I’ve seen it. This big | good something. I won’t forget it. And now I know, what to remember and what to do. So kitschig das klingt, so schen und amfach is des.

So ähnlich und eigentlich ganz genau war das am Montag. Britische Gesten, irres Schlagezugs, 3 Brüder, 1 schüchtener dünner Gitarrist und ein kleiner Club, der so gut passte und ein Schwebezustand am Nachhauseweg. Leidenschaft, Schreien, Schweiss und eine Stage Action… ich dachte, die bringen sich gegenseitig um. So dynamisch, laut und Liebe in den Gesichtern. Etwas Großes, Ganzes. Etwas Vollkommenes. So kitschig es auch klingt – andere Worte finde ich dafür nicht.


I won´t forget how good this feels.
This empty shell that´s filled
with every turn of the wheel.
To that I won´t complain.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: