Stephan saved my soul

Oktober 3, 2007

Die Dichte blieb. Die Fülle auch. Aber am Ende des gestrigen Tages lag ein ganzer Berg Hannawolle am Boden meines neuen Frisörladens.
Habt ihr gewußt, dass man diese Überbleibsel nützlich im eigenen Garten (wenn vorhanden) einsetzen kann? Maulwürfe riechen das Menschenhaar und bleiben so fern.
Also ab mit der Matte, rein in den Muggel und weg mit den kleinen schwarzen blinden Getieren. Und deren Hügel.

Cut it off!

Wenn ich dran denk, welche Frisörtraumata ich schon hatte…
Gleich zu Beginn der Kracher. Meinte meine Glatzentischlerin damals, als sie mir die nassen Haare kämmt und schneidet: ‚Du hättest aber auch ein Äffchen werden sollen…‘

Dieses Trauma wurde untermalt von der weißhaarigen Apothekerin in Friesach, die ich mit meiner Oma immer auf dem Hauptplatz des Dorfes trafen. So hat die Gute jedesmal mit beiden Händen kräftig in mein Haar gegriffen, zu gepackt, leicht gerüttelt und gstöhnt: ‚Dein dickes Haar möchte ich haben!‘

Also ist es vielleicht doch nicht so schlecht, ein Halb-Äffchen zu sein. Außerdem soll dickes Haar für ausgesprochene Fruchtbarkeit sprechen. Ha!
Also, danke Stephan, dass Du Dein Möglichstes getan, mich sehr glücklich gemacht und dennoch meine sekundären Merkmale nicht unter den Tresen gekehrt hast.

Advertisements

6 Responses to “Stephan saved my soul”

  1. moyashi Says:

    Oh ich weiß noch, wie ich mich von arschlangen Haaren für streicholzkurze entscheiden habe und nach dem Frisörtermin in der Weinabteilung vom MiniMal die Tränen liefen, nachdem mein EX-Freund meinte: „Soooo schlimm sieht’s doch gar nicht aus“.
    Am selben Tag griff ich zur Schere und schnitt nach, und ab da bekam ich nur noch Komplimente und blieb erstmal beim Selberschneiden.
    Später versuchte ich mich immer wieder in Frisörversuchen, die alle scheiterten, bzw. mit selber nachschneiden endeten. Was habe ich da nicht alles durch. Dicke Wolle ist wirklich nicht immer ein Segen.
    Aber ich will mich nicht beschweren, denn inzwischen bin ich seit über zwei Jahren bei Carina von den „Klugen Mädchen“ angekommen und was soll ich sagen: es gab nicht einmal Nachschneiden, nicht einmal ein unglückliches Gefühl und der Herr an meiner Seite findet sogar den von ihr geschnittenen Pony gut, obwohl er Ponies eigentlich verabscheut.
    Ich darf deinen Blog nutzen um auch einmal von Herzen zu sagen: Danke Carina, danke für deine flotte Schere! 😀
    😉

    P.S.: Sagte ich schon, wie gut sie dir steht, deine neue Frisur?

  2. sassi Says:

    ich kenne dieses trauma. den meisten frisören stehen tränen in den augen, sobald sie mein haar angreifen. & dann rufen sie alle kollegen, damit auch die in meine haare greifen können. & dann verhauen sie den schnitt.

    aber, hanna, deine frisur schaut wirklich wunderbar aus! passt dir echt hervorragend!

  3. paracuda Says:

    You know how much I love your hair. Und vor allem Version 10/07 …

  4. felixander Says:

    Ich habe heut nacht mit einer Schumi geknutscht. Problem: ich weiß nich, welche es war. Als dann Phoenix mit „lost and found“ kam, bin ich leider aufgewacht.

  5. hannasblog Says:

    Oh, wir knutschen beide ganz fantastisch! Ist also echt nicht leicht da noch zu unterscheiden…
    =)

  6. felixander Says:

    Nun, dann will ich ich mich auch gar nich entscheiden und ich behaupte von jetzt an, ich hätte mit beiden geknutscht.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: