inner alarm

Mai 18, 2007

inhale – exhale. würde jan jetzt sagen und mir eine hand auf die schulter legen.
aber da nützt auch kein gemütliches ein- und ausatmen mehr. denn ich hab die schnauze gestrichen voll. von allen und allem. akuter innerer aua-aua-aua-alarm.

gut, dass pete doherty und seine reizenden kollegen passend zu dieser gefühlstieflage ein paar neue sonsg bzw. demos und somit einen ausblick auf das neue kommende album ins netz gestellt haben. echt schöne dicke teile, sind das. keine schrägen töne, kein wirrwarr instrumenten-tschin-bumm-tauch und kein auf und ab. geht schön dahin. und grad mitten ins herz.

myspace.com/babyshamblesofficial

Advertisements

2 Responses to “inner alarm”

  1. paracuda Says:

    Genau! Alle mal schön locker durch die Hose atmen!

  2. chris Says:

    die neuen babyshambles songs sind schön.. aber „Crumb Begging Baghead“ klingt wie „Man who sold the world“ von der Nirvana Unplugged rabäääh!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: